es ist nicht unerreichbar...
ЛcreatedЛdesignЛhost

Lipstick Jungle

Nachdem am Freitag die lieben Eltern mit Dasha begruesst wurden und der Abend bei Sekt und Torte bei Vera ausklang, ging es Samstag auf Sightseeing-mit-Dasha-und-ihrer-Mama Tour. Der Abend wurde beschlossen in einem Pub mit Em gucken zu verbringen. Also trafenb wir Maedels uns um 22:00 im Zentrum. Gingen auf die Suche nach einer bar mit freien Plaetzen. Pustekuchen! 16 Mio. Moskauer die anscheinend alle Fussball gucken wollen. Wir suchten bis 22:45, puenklich zum Anstoss wurden wir fuendig! Es grenzte an ein Wunder. Beide Halbzeiten + Nachspielzeit wurden mit Krombacher un Chicken Wings verbracht,um 01:15 kannte der Jubel keine Grenzen! Moskau tanzte!Und wir mittendrin! Die Metro war geschlossen, kein Anhalterauto in Sicht, schliesslich war die ganze Stadt dicht und wir verloren in Moskau. Moeglichkeit 1 : warten nbis 05:30, wenn die erste Metro faehrt. Moeglichkeit 2: Warten bis circa drei: wenn die ersten Fahrer wieder Anhalter mitnehmen. Wir entschieden uns fuer Moeglichkiet zwei. Problem dabei: ich wohne im Sueden.Anja und Dasha im Norden. Das Geld reichte aber hoechtens fuer eine Richtung!Derweile:Chaos! Die Moskauer bezeichneten es als "heftiger als Silvester". Um drei fanden wir einen Fahrer, um halb vier Anjas Wohnung, um sechs auch endlich Schlaf, als die groelende Meute anscheinend weiter zog. Hoffen wir auf heute Nacht - diesmal ist der Tisch reserviert!

 

Sonntag bis Mittwoch verbrachte ich dann mit den Eltern-nach 10 Monaten Abstinenz ein seltsames Gefuehl. Gut wenigstens am anderen Ende Moskaus zu wohnen. 

Das Wochenende wird dann wahrscheinlich endlich das Vorhaben klubben und mit Polina treffen in die Tat ugesetzt. Sonntag gehts zu meinem Schwesterherz und das Finale bejubeln!

 

Ausserdem heisst es sich langsam verabschieden. Unschoen und unwahr. 

26.6.08 12:39


[erste Seite] [eine Seite zurück]  [eine Seite weiter]

dein text dein text dein text dein text dein text dein text
Gratis bloggen bei
myblog.de